Geschichte

Jalema hat seit 1947 Erfahrung mit dem Einrichten von Archiven. Was damals als kleine Briefhalterfabrik begann ist inzwischen zu einem großen, internationalen Unternehmen gewachsen.

  • 1920

    Jan, Leendert und Machiel (Ja-Le-Ma) Klopman gründen in den 1920er Jahren eine kleine Fabrik in Koog aan de Zaan. 

  • 1947

    Vater und Sohn Westendorff übernehmen Jalema und siedeln sich im limburgischen Steyl an. Hier wurde mit der Produktion von Briefhaltern, Archivtaschen, Kunststoffmappen und anderem Bürobedarf begonnen.

  • 1949

    Der erste Katalog erscheint!

  • 1952

    Schon bald stellte sich heraus, dass das Werk in Steyl zu klein war. Jalema findet einen schönen Ort in Reuver und siedelt sich dort an.

  • 1954

    Jalema stellt das bekannte T-Profil vor mit den zugehörigen Ordnern mit der Ein-Punkt-Aufhängung.

  • 1956 - 1959

    Ende der fünfziger Jahre kam der große Erfolg mit der Idee, branchenspezifische Archivsysteme auf der Basis einer einzigartigen Erfindung zu entwerfen und zu produzieren: die lateral - an einem einzigen Aufhänger - hängende Archivmappe. Die niederländischen Krankenhäuser waren die ersten, die das Jalema System in großem Stil nutzten. Dann folgte die Grafikbranche. Und jetzt, mit mittlerweile der dritten Westendorff-Generation an der Spitze, erobert Jalema immer neue Branchen mit durchdachten und verbraucherfreundlichen Produkten.

  • 1970

    Die erste Lieferung eines Röntgenfotoarchivs an das Ministerium für Bildung und Forschung.

  • 1973

    Das 25-jährige Firmenjubiläum von Jalema wird gefeiert.

  • 1974

    Der derzeitige Direktor Joan Westendorff tritt seinen Dienst bei Jalema an. 

  • 1980

    Jalema wächst weiter! 1980 gründet Jalema eine französische Tochtergesellschaft in Briey. 

  • 1981

    Jalema gründet eine belgische Tochtergesellschaft in Brüssel. Von diesem Standort verkauft Jalema Archivierungslösungen in Belgien.

  • 1990

    Der neue Hauptsitz von Jalema wird offiziell eröffnet.

  • 1992

    Jalema gründet eine amerikanische Tochtergesellschaft in Elkrigde, Maryland.

  • 1995

    Jalema erhält das ISO 9001-Zertifikat.

  • 1997

    Das Jalema File Managementgebäude wird eingeweiht, in das 35 km Archivspeicher passen. Dossiers wurden einzeln gelagert, sodass sie einfach wiederzufinden sind. 1997 erreicht Jalema den Meilenstein ihres 50-jährigen Bestehens, bei dem auf 50 schöne Jahre zurückgeschaut werden kann. Auf die nächsten 50!

  • 1998

    JAG hält seinen Einzug in das Bürogebäude von Jalema. Wir hatten den Platz dafür, logistisch war es einfacher und für die Menschen war es ein Fortschritt. Die Mitarbeiter gingen nun wirklich zur Arbeit und nahmen an der Gesellschaft teil.

  • 2005

    Digitalisierung

    Um rechtzeitig auf die zukünftige Digitalisierung einzuspringen, wurde 2005 das Tochterunternehmen I-FourC als Teil der Jalema Gruppe gegründet. I-FourC entwickelt und betreibt Konzepte, Dienstleistungen und ICT-Produkte, um physikalische Informationen in digitale Informationssysteme zu integrieren. I-FourC bietet eine einzigartige Kombination von Dienstleistungen und Softwareentwicklung. Weitere Informationen finden Sie unter;www.i-fourc.nl.

  • 2006

    Im Laufe des Jahres 2005 wurden Pläne entwickelt, wie statische Archive aufbewahrt und verwaltet werden können. Seit 2006 verfügt Jalema über eine neue Halle für diesen Service. Dank dieser Dienstleistung kann Jalema einen wichtigen Teil auf dem Gebiet der Archivspeicherung und Archivverwaltung bedienen. So wurde Jalema ein perfekter Partner für alle Unternehmen und Behörden, die über Archive verfügen.

  • 2007

    Das 60-jährige Firmenjubiläum von Jalema wird gefeiert, bei dem der ehemalige Finanzminister Gerrit Zalm anwesend ist.

  • 2010

    Übernahme von Avanti und Atlanta

    Bei Jalema werden Innovation und Weiterentwicklung großgeschrieben. 2010 wurden zwei Firmen übernommen: Ende April der deutsche Hersteller Avanti GmbH in Berlin (Kunststoffmappen) und Ende Oktober die Firma Atlanta. Jalema kaufte die Maschinen und Fabriken von Atlanta in Reuver und in Hoogezand und produzierte weiter. In diesen Fabriken wurden Spritzgussartikel, Arbeitsmappen, Hängemappen und Geschäftsformulare hergestellt. 

  • 2013

    Jalema erweitert stark. Es werden neue Lagerhallen gebaut sowie eine brandneue Spritzgussfabrik und der Archivspezialist bekommt ein neues Gebäude. 

  • 2016

    Übernahme von Rucol & Multo

    Im April 2016 übernahm Jalema die Aktivitäten von Rucol & Multo. Mit dieser Übernahme hat Jalema sein Assortiment mit u.a. den Thermomappen und der gesamten Multo-Linie, darunter den bekannten Multomappen, erweitert.

    Jalema teilt seine Geschäftstätigkeiten. Jalema BV konzentriert sich auf den Markt des Bürobedarfs, während I-FourC Software und Dienstleistungen an den Endverbraucher verkauft.

  • 2019

    Jalema übernimmt Dataplus!

    Am Montag, den 15. April 2019, hat der Büromaterialhersteller Jalema BV die Dataplus GmbH von Pfullendorf (DE) übernommen. Dataplus ist ein bedeutender Akteur im Bereich der bedruckten und unbedruckten Büroartikel auf dem deutschen Markt.

    Mit dieser Übernahme erweitert sich das Jalema-Sortiment erheblich. Die Geschäftsaktivitäten von Dataplus werden ebenfalls vollständig von Jalema übernommen. Das bedeutet, dass der gesamte Maschinenpark in den kommenden Wochen nach Reuver (NL) verlegt wird. Das Layout der Fabriken in Reuver wird überarbeitet, um die Produktionsanlagen so effektiv wie möglich zu gestalten.

  • 2019

    T3L übernimmt Jalema!

    Im Zuge ihrer Strategie, ihr Portfolio um professionelle Marken im Bereich der visuellen Kommunikation und des Bürodesigns zu erweitern, gibt die T3L-Gruppe heute bekannt, dass das niederländische Unternehmen Jalema B.V. am 1. Juli 2019 übernommen wurde.

    Die 2008 gegründete T3L-Gruppe verfügt über Produktionsstandorte in Dänemark und Frankreich und ist in mehr als 60 Ländern vertreten. Zusammen bieten diese Unternehmen eine umfangreiche Kollektion von Büroartikeln, Signal- und Beschriftungslösungen, kundenspezifischen und kundenspezifischen Produkten, Grafiklösungen, Produkten für den Ladenbau und Industrieprodukten. Mit dieser Akquisition stärken die T3L-Gruppe und Jalema ihre Position als starke Marken im Bereich der visuellen Kommunikation und des Bürobedarfes.

Newsletter